Metallkunst von Klaus Grosser in der Adem Galerie

Am 24. April 2018 wird um 14 Uhr in der „Kleinen Galerie“ im Hafenhaus Rostock die Gemeinschaftsausstellung

„Mein Rostock lob ich mir“

eröffnet.

Gemeinsamkeiten finden
Metallkünstler Klaus Grosser, 2016

Glaubenskonflikte erzeugen Spannung. Sie führen zur Spaltung und Krieg. Das Auge Gottes wacht über das Leben. Das Tuch des Himmels führ alle zusammen. Wir sind alle gleich und für etwas Größeres bestimmt als uns auszurotten.

 

Mit diesen beiden Werken sind wir in der Ausstellung vertreten.

Leben und Vergänglichkeit
Metallkünstler Klaus Grosser, 2016

Im Kampf der Gegensätze sich eine eigene Traumwelt bauen. Den Traum leben im Geflecht sozialer Bindungen.

 

Was macht Kunst mit uns

Kunst ist provokant und ausgleichend, sie ist schön und häßlich, sie spricht Seele und Herz an. Kunst weckt Reaktionen des Betrachters und beeinflusst das Verhalten von Personen. Der Künstler ist hier der Provokateur. Er wirkt gezielt manipulativ und manchmal auch ganz unbewusst.

Das Wort "ADEM" ist eine Wortschöpfung von Metallbildhauer Klaus Grosser.

Klaus Grosser hat seine Werkstatt, dass Adem Atelier, in der Kleinstadt Satow. Hier arbeitet er mit Sohn Marcus, der bei seinem Vater das Schmiedehandwerk erlernt hat. Während Marcus sich auf moderne Entwürfe aus Edelstahl verlegt hat, ist Klaus Grosser ein Spezialist des Kunstschmiedehandwerks. Eine klassische Bildhauerausbildung ermöglicht ihm Auftragsarbeiten, die vollkommen auf Kundenwünsche eingehen können. So entstehen Kunst- und Schmiedearbeiten, Skulpturen, Wappen, methaphorische Darstellungen vom Werden und Vergehen, naturalistische Figuren und Sonderanfertigungen für Raumgestaltungen.

Sie sind neugierig geworden?
>> Galerie

Ihnen gefallen unsere Werke?
>>Gästebuch

Sie möchten eines unserer Werke erwerben?
>> Kontakt

Sie möchten uns persönlich kennenlernen?
>>Ihr Weg zu uns

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.